Gemeinsam Bayerns Natur schützen

Unsere NAJU Kinder- und Jugendgruppen

Die Kindergruppen vor Ort

Diese findet ihr im Untermenü.

Bittet beachtet, dass aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kontaktbeschränkungen die Gruppen-Aktivitäten stark eingeschränkt sind und einige Gruppen sind z.Zt. gar nicht treffen. 

 

Re-Start -- Gruppenleitung gesucht!

Wir planen einen Re-Start unserer Gruppen für Frühling 2022. Dafür suchen wir noch motivierte, naturbegeisterte Menschen ab 18 Jahren, die Spaß haben, eine Kinder- oder Jugendgruppe der Naturschutzjugend (NAJU) zu leiten oder zu unterstützen.

Natürlich helfen wir euch bei allem, was ihr für die Gruppenarbeit braucht (Know-how, Material, Papierkram).

Bei Interesse bitte unverbindlich nachfragen bei: meike.kempermann[at]lbv.de

 

Neuigkeiten

Herbst 2021: Gemeinsames Projekt von JUKUZ Aschaffenburg und NAJU

Mauersegler unterwegs - Kinder entdecken Aschaffenburgs Stadtnatur

Die vielen grünen Ecken in der Stadt kennen wir vom Vorbeilaufen, doch wir schenken ihnen viel zu wenig Beachtung. Das wollen wir ändern und schauen genau hin! 

Es gibt so einiges zu beobachten, erforschen und entdecken. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise und erleben Mini-Abenteuer in unserer Stadt.

 

Das Jugendkulturzentrum Aschaffenburg (JUKUZ) und die Naturschutzjugend (NAJU im LBV) haben sich zusammengetan und ein vielseitiges Programm zusammengestellt.

  

 

Die Veranstaltungsreihe ist beendet. Einen Pressebericht über die Aktion aus Unser Echo vom 26.11.2021 lest ihr im Anschluss.

 

Mauersegler unterwegs: Das Naturschutzgebiet Exe erleben

Einen Testballon hatten das Jugendkulturzentrum Aschaffenburg (JUKUZ) und die Naturschutzjugend, (NAJU) in diesem Herbst gestartet. Unter dem Namen „Mauersegler unterwegs“ wurde eine gemeinsame Veranstaltungsreihe für Kinder ab 8 Jahren angeboten. Ziel war es, die Stadtnatur zu entdecken und Mini-Abenteuer in Aschaffenburg zu erleben.

Es war ein Testballon, der einige Startversuche brauchte, bis er so richtig abhob: Schöntal, Fasanerie, Teufelskanzel, das Interesse nahm stetig zu und bei der letzten Aktion am 17.11.21 in der Umweltstation Aschaffenburg am Naturschutzgebiet „Exe“ war die Veranstaltung ausgebucht. Zwölf Kinder und die drei Betreuerinnen Moni Blum (JUKUZ), Melina Lieb (JUKUZ) und Meike Kempermann (NAJU) ließen sich durch Nieselregen nicht aufhalten und wanderten um die Pferdekoppel herum. Im Naturschutzgebiet gibt es immer viel zu entdecken, auch dann, wenn die Pferde wie an diesem Tag weit weg grasten und nur als beige-braune Flecken zu erkennen waren. Tiere aus der Nähe gab es reichlich nach der Frühstückspause zu sehen: erfolgreich wurde im Teich der Umweltstation gekäschert und die Teichbewohner, wie Libellenlarven oder Ruderwanzen, wurden in Becherlupen und mit einem USB-Mikroskop beobachtet. Mit Bewegungsspielen zum Warmhalten ging der Vormittag zu Ende. Alle Teilnehmenden waren zufrieden mit der Veranstaltung; es gab lediglich Punktabzug für die fehlende Sonne.

 

Namenspate für das Projekt ist der Mauersegler, der über und durch die Gassen der Altstadt fliegt und immer unterwegs ist. Im Winter ist dieser Zugvogel bei uns nicht anzutreffen, kommt aber im Frühjahr zurück und bezieht wieder seine Reviere in der Stadt. Und auch unser Projekt verabschiedet sich in die Winterpause und startet im nächsten Frühjahr wieder durch. Gerne können auch andere Jugendverbände in diese Kooperation einsteigen und mit uns Natur-Entdeckungen in der Stadt anbieten. Bitte melden bei meike.kempermann[at]lbv.de

NAJU-Projekt beim Rotary-Jugendwettbewerb 2020 ausgezeichnet

Foto einer Urkunde vom Jugendförderpreis des Rotary-Clubs Obernburg
(Foto: Meike Kempermann)

Eigentlich sollte es nur einen einzigen Jugendförderpreis beim Wettbewerb des Rotary-Clubs Obernburg geben. Doch der Jury gefielen alle fünf nominierten Projekte so gut, dass es neben dem 1. Platz – einem integrativen Lernprojekt des Hanns-Seidel-Gymnasiums – vier 2. Plätze gab. Die Naturschutzjugend war mit ihrem Projekt „Die Naturschutzjugend summt“ bei den Zweitplatzierten dabei! Mit dem Preisgeld von 500 € wird nun Material für eine Wildbienennisthilfe besorgt und in den NAJU-Kindergruppen oder auch von den Kindern daheim zu einzelnen Nisthilfe-Bausteinen verarbeitet. Nach Ende der Corona-Pandemie wollen wir uns alle treffen und aus den einzelnen Bausteinen ein großes Kindergruppen-Insektenhotel einrichten. Und natürlich feiern wir dann auch Richtfest.

Wir gratulieren allen Gruppen, die beim Förderpreis und beim Jugendförderpreis des Rotary-Clubs gewonnen haben. Und wir bedanken uns herzlich beim Rotary-Club Obernburg für den schönen Abend und unsere Auszeichnung.